Brüder Steko in Fernsehproduktion zu sehen

Betreff: Fernsehteam bei Dreharbeiten im Münchner Kampfsportzentrum Steko

Stekos Muenchen

Kampfsportzentrum Steko

Im Münchener Kampfsportzentrum Steko wurden Szenen des 1999 erscheinenden Spielfilms „Kein Mann für eine Nacht” gedreht, in denen die zwei amtierenden WKA-Weltmeister Pavlica (86 kg) und Maden Steko (83 kg) ebenfalls zu sehen sein werden. Sie übernehmen in dieser Liebeskomödie die Rolle der Kickbox-Trainigspartner einer Managerin (gespielt vom Jungstar Floriane Danielle), die sich im Lauf der Story in einen typischen Macho verliebt. Ebenso mit von der Partie sind zwei weitere Schiller des Münchner Kampfsportzentrum Steko: Bianca König, Profi Deutsche Meisterin WKA doubelt die Haupdarstellerin beim Pratzentraining und Martin Zieglmeier, früherer Deutscher Meister der WAKO wird in der Rolle des Trainers zu sehen sein. Regisseur Thomas Bohn, einer der besten und bekanntesten Regisseure Deutschlands, (unter anderem für den „Tatort”), war zufrieden mit der Leistung der Münchner Kickboxer. Zumal er selbst begeisterter Kickboxer und Schüler der Steko-Brüder ist und sich auch demnächst aktiv als Wettkämpfer betätigen will. Für seinen ersten Wettkampf wird er also mit Sicherheit optimal vorbereitet werden. Eventuell wird er bereits Ende des Jahres bei einer von Manager Ivan Steko geplanten Gala in den Ring steigen. Hauptereignis sollen hier die Titelverteidigungen der Weltmeister Pavlica und Mladen Steko sein.

Category: News

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*