WAKO Internationale Deutsche Meisterschaft 1996

1996 in Biedenkopf: Internationale Deutsche Meisterschaft

Vom 9. bis 10. November 96 fand in Biedenkopf die diesjährige Internationale Deutsche Meisterschaft für Semi-, Leicht-, Vollkontakt und Formen statt. Das Turnier, an dem insgesamt ca. 400 Kämpfer teilnahmen, wurde für die Jugend, Junioren und Senioren durchgeführt. Die Organisation dieser Veranstaltung bewältigten, wie auch schon bei der Deutschen Meisterschaft 96, mit vollem Einsatz und ausgezeichneter Leitung, Michael Ivanovic und Peter Hainke. Der einzige kleine Kritikpunkt wäre die für viele ausländische Teilnehmer weite Anreise nach Biedenkopf. Es wäre in Zukunft sicher sinnvoller für ein solches Internationales Turnier einen zentraleren Austragungsort auszuwählen, um nicht nur die Anreise für die heimischen Kämpfer zu erleichtern, sondern auch internationale Kämpfer nach Deutschland zu bekommen. Aus diesem Grund hat man sich entschlossen, als Austragungsort für die nächste Internationale Deutsche Meisterschaft am 22. März 1997 Ebern auszuwählen.

Michael Ivanovich

Obwohl bei diesem Turnier die Starterzahlen bei den Jugendlichen nicht so hoch waren, gab es dennoch technisch saubere und faire Kämpfe zu sehen. Unser Semikontakt-Nachwuchs präsentierte sich in einer ausgezeichneten Form. Besonders ist hier bei der weiblichen Jugend B in der Gewichtsklasse bis 47 kg auf Theressa Giel aus Bayern hinzuweisen, die wieder einmal durch einen ersten Platz auf sich aufmerksam machte. Ebenfalls einen ersten Platz konnte Monika Harant aus Bayern in der Klasse bis 42 kg belegen. Bei der männlichen Jugend B zeigte Asrit Dobroshi in der Klasse plus 52 kg eine gute Leistung und belegte somit den ersten Platz. Die Jugend A wurde bei den Mädchen in der Gewichtsklasse bis 47 kg von Tülay Turan aus Hessen dominiert. Sie belegte ganz klar in dieser Klasse den ersten Platz. Weiterhin siegten in dieser Jugendklasse Kathrin Röhrl bis 52 kg aus Bayern, Andrea Kandler bis 57 kg aus Bayern und Andrea Brendel bis 63 kg ebenfalls aus Bayern. Bei der männlichen Jugend siegte in der Gewichtsklasse bis 47 kg Andreas Thomas aus Hessen. Sehr stark kämpfte in der Klasse bis 52 kg Sascha Schmuck aus Hessen. Er sicherte sich mit dieser Leistung den ersten Platz. Ebenfalls zwei erste Plätze belegten in der Klasse bis 57 kg Mustafa Öz aus Hessen und in der Klasse bis 63 kg Demirci Süleyman aus Hessen. Die Gewichtsklasse bis 69 kg beherrschte Mischa Zielke aus Hesen für sich. Er setzte sich deutlich gegen seine Gegner durch und wurde somit erster in dieser Klasse. Die Klasse bis 74 kg gewann Bernhard Möstl aus Bayern und in der Klasse plus 74 kg belegte Christoph Beer, ebenfalls aus Bayern, den ersten Platz.

Formenkategorien
In den Formenkategorien waren bei der IDM ’96 leider nur einige wenige Teilnehmer an den Start. Selbst bei der Jugend ließ die Teilnehmerzahl zu wünschen übrig. In der männl. Jugend-B der Kategorie Hard-Style gewann Allen Bittner aus Niedersachsen vor Kim Ihrig aus Hessen. In der Kategorie Soft-Style konnte ebenfalls Allen Bittner gewinnen. Bei der Jugend-A männlich belegte in der Kategorie Hard-Style Milos Fischer aus Sachsen vor Sacha Schmuck aus Hessen den ersten Platz. Im Soft-Style setzte sich Artur Frelke vor Kilian Bellmann, beide aus Niedersachsen, durch. In den restlichen Kategorien waren leider bei der Jugend in diesem Jahr nur zwei, einer bzw. kein Starter gemeldet. Bei den Damen gewann Sandra Heß aus Leipzig in den Kategorien Hard Style und Hard-Style Waffen. Bei den Herren präsentierte sich Andi Dieckmann aus Bayern in der Kategorie Hard-Style in einer ausgezeichneten Verfassung. Er unterlag nur äußerst knapp dem amtierenden Vize-Weltmeister Werner Stark aus Bayern. Nach dieser starken Leistung wurde er sofort ins TOP TEN TEAM gerufen, unter dem er in Zukunft auch starten möchte. Auch in der Kategorie Hard-Style Waffen belegte Werner Stark vor Steve Kainath aus Niedersachsen den ersten Platz. Im Soft-Style bei den Herren war der amtierende Weltmeister Antony Spatola als einziger am Start. Er bestätigte aber dennoch seine gute Form vor der EM 96 durch eine hervorragende und fehlerfreie Darbietung.

Starkes Teilnehmerfeld Leichtkontakt
Bei der IDM 96 war das Leichtkontakt gut besetzt. Die Vorkämpfe wurden am Samstag ausgetragen, so dass sich die Zuschauer auf spannende Finalbegegnungen freuen konnten. Der Bundestrainer Peter Zaar hatte also allerhand zu tun, seine Nationalkämpfer bei dieser Veranstaltung zu beobachten. Bei den Damen bis 55 kg setzte sich Klaudia Jarco aus Baden Württemberg gegen Jasmin Krause aus Niedersachsen durch. In der Finalbegegnung in der Gewichtsklasse bis 60 kg gab es die erste Überraschung. Sandra Holz aus Berlin besiegte die aktuelle Nationalkämpferin Kerstin Kotyrba, ebenfalls aus Berlin, in einem sehr spannenden Kampf. In der Klasse bis 65 kg setzte sich Claudia Schregle aus Bayern souverän gegen Heike Noller aus Hamburg durch. Karin Arndt aus Hessen belegte in der Gewichtsklasse plus 65 kg vor Nicole Wettklo aus NRW den ersten Platz. Die Nationalkämpferin in dieser Klasse, Silvia Steinke, war leider nicht am Start. Bei den Herren gewann in der Klasse bis 57 kg Manuel Siegert aus Hessen vor Markus Helmich aus Sachsen. Der Nationalmannschaftskämpfer Hidir Erdogan war nach seiner Teilnahme bei der Vollkontakt EM ’96 verständlicherweise noch nicht wieder am Start. Er wird aber das Deutsche Team auch im diesem Jahr bei der EM im Leichtkontakt tatkräftig unterstützen.

Finale
Zu einem weiteren spannenden Finale kam es in der Gewichtsklasse bis 63 kg. Hier standen sich Marco Seifert aus Berlin (DM 95) und Sven Kirsten (DM 96) aus Bayern gegenüber. In dieser Begegnung gewann Marco Seifert mit einer sehr knappen 2:1 Kampfrichterentscheidung. In der Klasse bis 69 kg gewann auf Grund einer Verletzung seines Gegners Andreas Hahn. Frank Rudawski verletzte sich gleich in der ersten Runde am Knie, so dass er nicht mehr in der Lage war, den Kampf fortzusetzen. Eine starke Leistung bot Mike Bela aus Berlin in der Gewichtsklasse bis 74 kg, der sich gegen Dirk Wollgast aus Berlin durchsetzte. Bis 79 kg erkämpfte sich Thomas Tamilowski aus Niedersachsen vor Daniel Szeili aus Bayern den ersten Platz. Das gleiche gelang Thomas Langer bis 84 kg aus NRW, Carsten Tiepelmann bis 89 kg aus Berlin und Alex Melcher plus 89 kg aus Niedersachsen. Er zeigte sich schon in einer hervorragenden EM Form, so dass mit ihm sicherlich bei der Europameisterschaft ’96 zu rechnen sein wird. Im Vollkontakt war die Teilnehmerzahl diesmal so gering, dass viele Kämpfer gleich im Halb- bzw. Finale standen. Die geringe Teilnehmerzahl ist aber auf die erst kürzlich stattgefundene Europameisterschaft im Vollkontakt zurückzuführen. Es ist also verständlich, wenn einige Nationalmannschaftskämpfer nach so einem anstrengenden Turnier noch nicht wieder in den Ring steigen wollten. Bei den Damen bis 60 kg gewann Sandra Holz aus Berlin gegen Klaudia Jarco aus Baden Württemberg. Klaudia Jarco startete allerdings eine Gewichtsklasse höher, da in ihrer Gewichtsklasse keine Gegnerin gemeldet war. Bis 65 kg startete nach einer längeren Wettkampfabstinenz die amtierende Weltmeisterin dieser Klasse, Jeannette Witte aus Berlin. Sie setzte sich gegen Heike Noller aus Hamburg durch. Nach eigener Aussage wird sich Jeannette Witte auch in Zukunft wieder verstärkt dem Kickboxen widmen. Bei den Herrenklassen waren dieses Mal, wie bereits angespro-chen, fast keine Nationalmannschaftskämpfer am Start. In der Klasse bis 57 kg belegte der amtierende Deutsche Meister Sven Altner aus Sachsen souverän den ersten Platz. Er startete allerdings eine Gewichtsklasse höher, als in der Nationalmannschaft. Bis 60 kg sicherte sich Hanifi Yildirim aus Baden Württemberg vor Rafael Niedzwiedz den ersten Platz. Matthias Koch aus Sachsen besiegte in einem spannenden Finalkampf Christoph Rebholz aus Hessen in der Gewichtsklasse bis 63,5 kg. In der Gewichtsklasse bis 71 kg setzte sich Andre Rummelt aus Sachsen durch und bis 81 kg gewann Daniel Blindert aus NRW. Einen dramatischen Kampf und einen knappen Punktsieg gab es in der Gewichtsklasse bis 86 kg für Erik Schönberger aus Bayern. Er setzte sich in einem technisch sehr anspruchsvollen Kampf gegen Nationalmannschaftsmitglied Dirk Garland durch. In dieser Gewichtsklasse werden sich die Beiden sicherlich in Zukunft noch weitere spannende Kämpfe liefern. In der Gewichtsklasse bis 91 kg belegte Vincenzo Mango aus NRW vor Thorsten Nagengast aus Hessen den ersten Platz. Die Königsklasse plus 91 kg dominierte Alex Melcher aus Niedersachsen. Er zeigte, wie schon im Leichtkontakt, eine hervorragende Leistung und siegte über Can Sentürk aus NRW.

Sandra Heß

Sandra Heß gewinnt Hardstyle and Hardstyle Waffen bei den Damen

Semikontakt immer noch das „Zugpferd”
Das Semikontakt war wieder einmal mit den stärksten Teilnehmerzahlen aller Kickboxdisziplinen vertreten. Bei den Senioren war dieses mal nicht die komplette WAKO-Semikontakt Nationalmannschaft am Start. Bei den Damen z.B. fehlte in der Gewichtsklasse bis 50 kg Stefanie Zimmermann aus Bayern, die für die EM 96 nominiert ist. In der Klasse bis 55 kg setzte sich in einem aufregenden Finalkampf Gonca Bagci aus Baden-Württemberg gegen das Nachwuchstalent bei den Damen, Anna Göderer aus Bayern, durch. Die amtierende Weltmeisterin in der Klasse bis 60 kg Miriam Diller aus Bayern und die Deutsche Meisterin 96 Kirsten Reichl waren ebenfalls nicht bei diesem Turnier am Start. Im Finale standen sich deshalb Arife Krivaca aus Bayern und Mariana Talaie aus Hessen gegenüber. Dieses konnte die Kämpferin aus Bayern für sich entscheiden. Die amtierende Weltmeisterin der WKA und Vize-Weltmeisterin der WAKO Anja Binder konnte sich in ihrem Finalkampf bis 65 kg nicht behaupten. Sie unterlag Adriane Doppler aus Baden-Württemberg, die sich in einer sehr guten Form zeigte. In der Gewichtsklasse plus 65 kg gewann die bayerische Kämpferin Gerlinde Melch, die sich kurz vor der EM ’96 in einer ausgezeichneten Verfassung präsentierte. Bei den Herren war der Finalkampf bis 57 kg zum zerreißen spannend. Der WAKO Nationalkämpfer Steve Zitz aus Hessen unterlag nach der Verlängerung im Sudden Death (nächster Punkt entscheidet den Kampf) Hasan Arslan aus Baden-Württemberg. Das Finale bis 63 kg gewann Sasa Polunic aus Hessen gegen den letztjährigen Sieger in dieser Gewichtsklasse, Jochen Paulfranz, aus Bayern. Der Ausnahmekämpfer und WAKO Nationalmannschaftmitglied Martin Kilgus trat leider nicht bei diesem Wettkampf an. In der Gewichtsklasse bis 69 kg standen sich zwei Vereinskameraden gegenüber. In diesem Finale setzte sich schließlich Joachim Weißhardt, Baden-Württemberg, gegen Branko Wrobel, ebenfalls Baden-Württemberg, durch. Oliver Storck siegte im Finale der Klasse bis 74 kg gegen Daniel Weil, beide Hessen. Das gleiche gelang Edgar Wittig aus Bayern in der Klasse bis 79 kg gegen Christoph Babillinski aus Hessen. Der US-Open Sieger `96 Roland Conar war ebenfalls nicht am Start. Er sparte seine Kräfte wahrscheinlich für die bevorstehende EM auf. Eine Entscheidung über die diesjährige Teilnahme an der EM sollte in der Gewichtsklasse – 84 kg fallen. Im Finale setzte sich dort Günter Schönrock gegen Klaus Ilgenfritz, beide aus Bayern, durch. Durch seinen ersten Platz bei der IDM ’96 erhielt Günter Schönrock die Fahrkarte zur EM 96 nach Italien. Die Klasse bis 89 kg entschied Thorsten Nagengast aus Hessen gegen Ertekin Arsian aus Baden-Württemberg für sich. Andreas Mohr aus Hessen gewann in der Klasse + 89 kg gegen Siegfried Schindzielorz aus NRW. Der WAKO-Nationalkämpfer Mathias Claudy startete in diesem Jahr nicht bei der IDM.

Fazit
Die IDM ’96 war trotz des verständlichen Fehlens einiger Nationalkämpfer ein toller Erfolg. Die Teilnehmerzahlen zeigten auf Grund der verbesserten Organisation wieder einen deutlichen Aufwärtstrend an. Leider waren einige Kampfrichterentscheidungen nicht unbedingt einer Internationalen Deutschen Meisterschaft würdig, was natürlich bei manchen Trainern und Kämpfern für deutlichen Unmut sorgte.
Text: Jürgen Schorn


Resultate IDM 1996 in Biedenkopf

Semikontakt weiblich Jugend B

-42kg
1. Monika Harant
2. Regina Karl
3. Erbu Karas

-47kg
1. Theresa Giel
2. Jenny Schuler
3. Marion Bär

-52kg
1. Katrin Deß
2. Jutta Karl
3. Daniela Drofenik
3. Selma Yülcel


Semikontakt weiblich Jugend A

-42kg
1. Jesica lhrig
2. Chariklia Velliou

-47kg
1. Tülya Turan
2. Andrea Rzehak
3. Susanne Pfaller

-52kg
1. Kathrin Röhrl
2. Stefanie Rzehak
3. Tanja Pfaller

57kg
1. Andrea Kandle
2. Singin Özlem
3. Sevil Falay

-63kg
1. Andrea Brendel
2. Kiriaki Apelidou
3. Nicole Distler
3. Zeynep Tuncer


Semikontakt männlich Jugend B

-47kg
1. Anton Kerellay Bayern
2. Gazi Ucar Hessen
3. Alless Lomatiere NRW
3. Giuseppe Murano Hessen

-52kg
1. Erwin Rochard
2. Antoni Mirakai

+52kg
1. Asrit Dobroshi
2. Florian Skirde
3. Juricic Slaven
4. Srdan Vujicic


Semikontakt männlich Jugend A

-47kg
1. Andreas Thomas
2. Ferat Türk
3. Clemens Babilinski
3. Ali Danaei

-52kg
1. Sascha Schmuck
2. Oliver Bergander
3. Guido Reis
3. Filip Sarközi

-57kg
1. Mustava Öz
2. Florian Förster
3. Eugen Seitz
3. Mario Castellana

-63kg
1. Demirci Süleyman
2. Erkut Güner
3. Erdinc Albayoglu
3. Patrick Helmich

-69kg
1. Mischa Zielke
2. Thomas Eißler
3. Ferdi Türk
3. Adis Dadovic

-74kg
1. Bernhard Möstl
2. Konrad Weyrauch
3. Daniel Bayer

+74kg
1. Christoph Beer
2. Michael Krzyzyk
3. Steffen Müller
3. Dirk Wojciechowski


Leichtkontakt Damen

-55kg
1. Klaudia Jarco
2. Jasmin Krause
3. Darina Tsokolaeya
3. Tanja Kleinschmidt

-60kg
1. Sandra Holz
2. Kerstin Kotyrba
3. Natalie Meiß
3. Djulesma Avdic

-65kg
1. Claudia Schregle
2. Heike Noller

+65kg
1. Karin Arndt
2. Nicole Wettklo


Leichtkontakt Herren

-57kg
1. Manuel Siegert
2. Markus Helmich
3. Markus Ritz
3. Stefan Becker

-63kg
1. Marco Seifert
2. Sven Kirsten
3. Rüdiger Hermann
3. Turan Yavus

-69kg
1. Andreas Hahn
2. Frank Rudawski
3. Ersoy Girgin
3. Daniel Strunk

-74kg
1. Mike Bela
2. Dirk Wollgast
3. Ivo Bachor
3. Hakim Bella

-79kg
1. Thomas Tamilowski
2. Daniel Szeili
3. Dragan Mihaljevic
3. Christian Herbert

-84kg
1. Thomas Langer
2. Andreas Kolkmann
3. Dimitrios Bantis
3. Mario Tietz

-89kg
1. Carsten Tipelmann
2. Thomas Eismann
3. Nurddin Abbassi

+89kg
1. Alex Melcher
2. Harald Keller
3. Andreas Schwöbel


Formen

weiblich Jugend B Soft-Style
1. Lina Humann Nieders.
2. Jenny Schuler Hessen

männlich Jugend B Soft-Style
1. Allen Bittner
2. Kim Ihrig
3. Vural Serhart

Soft-Style
1. Allen Bittner
2. Eduard Freike

weiblich Jugend A Hard-Style
1. Turan Tülay Hessen

männlich Jugend A Hard-Style
1. Milos Fischer Sachs.
2. Sascha Schmuck Hessen
3. Clemens Bablinski Hessen

Soft-Style
1. Artur Freike
2. Kilian Bellmann
3. Christian Pieczyk

Soft-Style-Waffen
1. Kilian Bellmann Nieders.

Damen Hard-Style
1. Sandra Heß B-Württ.

Soft-Style
1. Loredana Spatola Nieders.

Hard-Style-Waffen
1. Sandra Heß
2. Loredana Spatola

Senioren Hard-Style
1. Werner Stark
2. Andi Dieckmann
3. Roman Möhl

Soft-Style
1. Antony Spatola

Hard-Style-Waffen
1- Werner Stark
2- Steve Kainath
3- Andi Dieckmann

Soft-Style-Waffen
1.Antony Spatola


Vollkontakt-Damen

-60kg
1. Sandra Holz
2. Klaudia Jarco

-65kg
1. Jeannette Witte
2. Heike Noller


Vollkontakt-Herren

-57kg
1, Sven Altner

-60kg
1. Hanifi Yildirm
2. Rafael Niedzwiedz

-63,5
1. Mathias Koch
2. Christoph Rebholz
3. Savas Kilinc

-67kg
1. Roland Bremer
2. Sefer Göktepe

-71kg
1. Andre Rummelt
2. Tala Talaie
3. Daniel Zimmermann
4. Baykan Arkut

-81 kg
1. Daniel Blindert
2. Oliver Klein
3. Kili Cobovic
4. Öönder Caliskan

-86kg
1. Erik Schönrock
2. Dirk Garland
3. Michael Schiefer

-91kg
1. Vincenzo Mango NRW
2. Thorsten Nagengast Hessen

+91kg
1. Alex Melcher
2. Can Sentürk


Semikontakt-Damen

-55kg
1. Gonca Bagci
2. Anna Göderer
3. Petra Barth
3. Sandra Heß

-60kg
1. Arife Krivaca
2. Mariana Talaie
3. Natalie Meiß
3. Jasemin Atessacan

-65kg
1. Adriane Doppler
2. Anja Binder
3. Djulesma Avdic
3. Kiriaki Apelidou

+65kg
1. Gerlinde Melch Bayern
2. Karin Arndt Hessen
3. Feliztas Hennig Hessen
3. Kerstin Hennerfeind Bayern


Semikontakt-Herren

-57kg
1. Hasan Arslan
2. Steve Zitz
3. Manuel Siegert
3. Rolf Leipert

-63kg
1. Sasa Polunic
2. Jochen Paulfranz
3. Tolga Kiper
3. Ümit Degirmenci

-69kg
1. Joachim Weißhardt
2. Branko Wrobel
3. Lars Hoffmann
3. Marcel Polte

-74kg
1. Oliver Storck
2. Daniel Weil
3. Mümin Yurtesver
3. A. Weingärtner

-79kg
1. Edgar Wittig
2. Christoph Babilinski
3. Thomas Tamilowski
3. Christian Gsinn

-84kg
1. Günter Schönrock
2. Klaus Ilgebfritz
3. Miki Sumonja
3. Mike Krätschmer

-89kg
1. Thorsten Nagengast Hessen
2. Ertekin Arslan B-Württ.
3. Daniel Händel Bayern

+89kg
1. Andreas Mohr
2. S. Schindzielorz
3. Johann Pups
3. Manfred Ertl


DKBV News

Dieser Artikel erschien in der Verbandszeitschrift DKBV News im Februar 1997.

Category: Kickboxen

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*