Taekwondo Wien

TKD Gala in Wien

Taekwondo Wien

Norbert Herz, Octagon (l.) gegen Roman Sendor, Kumgang


Nachdem sich die erste Tae Kwon Do Gala mit Vorstellung der einzelnen Kämpfer und mit popiger Musik als eine tolle Abendveranstaltung bestens bewährt hat, wurde nun im Februar die zweite Tae Kwon Do Gala in Angriff genommen. Diese Veranstaltung stand unter dem Motto “best of the best”, Veranstalter waren wie immer der TKD Verein Octagon und die Mudokwan Sportschule. Erneut gelang es ihnen, ein Taekwondo Ereignis, ganz nach dem Geschmack des Publikums, auf die Beine zu stellen.

Vor toller Zuschauerkulisse kämpfte eine Auswahl der acht besten österreichischen Schwergewichte nach dem Turniersystem, um einen wertvollen Pokal sowie einem gut dotierten Sachpreis. Weiter wurde erstmals statt dem sonst üblichen Showprogramm ein eigener Bruchtest-Wettbewerb durchgeführt. Es meldeten sich acht Teilnehmer, die je einen Bruchtest mit maximal drei Holzbrettern im Stand oder Sprung, mit Faust oder Fuß brechen mußten. Die besten vier kamen ins Finale, wo sie wieder einen Bruchtest, anders als den vorher gezeigten, vorführen mußten. Als Sieger ging Christoph Staniek vom Tae Kwon Do Verein Tulln hervor.

Spannung garantiert
Die Kämpfe versprachen im Vorfeld einiges an Spannung, da sich die Teilnehmer von den Staatsmeisterschaften gut kannten. In der ersten Runde traft Kurt Koppensteiner (Ilkyok Wien) Auf Roman Brunner (HSV – Baden). Koppensteiner gewann diese Begegnung mit 4:1 und traf in der zweiten Runde auf Roman Sendor (Kumgang Wien), der seinerseits über Klaus Teufel (Tosan Wien) mit 6:2 weitergekommen war. Nach einem von Taktik geprägten Match gewann Sendor mit knappen 1:0 und stand als erster Finalist fest.
Im zweiten Pool kam Norbert Herz (Octagon Wien) mit 4:0 problemlos über Karl Mayer (Kumgang Stockerau) eine Runde weiter und traf dort wieder einmal auf seinen “Erzfeind” Christian Lehninger, ebenfalls Stockerau. Dieses emotional geführte Match mußte nach Kopftreffer gegen Lehninger beim Stand von 5:0 für Herz auf Weisung der Ärztin abgebrochen werden.

Deutlicher Sieg für Herz
Somit stand die Finalpaarung mit Sendor vs Herz fest. Sendor hatte sich in den Vorkämpfen den Fußrist verletzt und versuchte so, mit Taktik und Konter zum Erfolg zu kommen. Herz ließ sich als alter Fuchs aber auf nichts ein und gewann relativ klar mit 5:0.

Neue Gala in Vorbereitung
Den Siegerpokal sowie den Sachpreis überreicht der Präsident des Wiener Tae Kwon Do Verbandes Dr. Norbert Mosch. Als nächste Tae Kwon Do Gala ist ein Bundesländervergleichskampf zwischen den stärksten Bundesländern Wien und Tirol in Vorbereitung, der am 6. Mai in Wien stattfindet.

Eric Lee Cover

Ausgabe 07/1995 mit Eric Lee

Erschienen in Ausgabe 07/95.
Verfasser: Fritz Exenberger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*