evcc

Sommerfest der Euro Ving Chun Connection

Sifu Birol Özden

Die Preise stehen bereit: Sifu Birol Özden

Kampfkunst für Aktion Sorgenkind. Unter diesem Motto feierte die Euro Ving Chun Connection (EVCC) Ende Juli im Kölner Maksim ein familiäres Sommerfest. Rund 500 Besucher sahen bei sonnigem Wetter ein buntes Programm, in dem das Ving Chun Showteam mit seinen z.T. spektakulären Vorführungen beeindruckte. Auch sonst war einiges los, gute Laune weit verbreitet. Eine der Hauptattraktionen war die große Tombola, bei der neben vielen anderen Preisen zwei einwöchige Ausbildungen beim EVCC-Leiter Birol Özden im Wert von je DM 1.000 zu gewinnen waren.


5.000 DM Spende
Am Ende waren alle mit dem Ereignis zufrieden: Rund 5.000 DM kamen für die Aktion Sorgenkind zusammen, die den Erlös behinderten, hilfsbedürftigen Kinder zukommen läßt.
Werbung: Ving Chun Weiterbildung

Selbstschutz
Ein effektives Selbstschutzsystem, dafür ist die EVCC bekannt. Weg vom Rambo-Image halbstarker Videofreaks konzentrieren sich die Ausbilder auf ein Klientel, das man als Normalbürgerschaft bezeichnen kann. Gewöhnlich Leute, die etwas für ihre Sicherheit tun wollen. In mehreren Vorführungen gaben Ausbilder und Schüler einen Einblick in die Palette des Ving Chun Selbstschutz, Bodyguard und Esoterik-Programms.
Sifu Birol Özden bot eine wahrhaft meisterliche Demonstration seines Könnens. Er zeigte den berühmten „One Inch Punch,“ eine Technik, mit der auch der verstorbene Bruce Lee immer wieder verblüffte. Bei dieser Techneik handelt es sich um einen extrem kurzen Fauststoß, der aus der Entfernung von einem Inch, ca. 2,5 cm, direkt und ohne Zurückziehen ausgeführt wird und umwerfenden Erfolg hat. Der Schüler auf der „Empfängerseite“ wurde zurückgeschleuderte, landete auf einem Stuhl, mit dem er zusammen weiter zurück geschleudert wurde.

Weitere Demos
Angesteckt durch begeisterte Zugabe-Rufe gab der EVCC-Chef weitere Kostproben seines Könnens zum Besten. Die Art, wie er dabei stets gelassen im Anzug auf unterschiedliche Angriffe reagierte, war verblüffend. Wenige sparsame aber fließend elegante Bewegungen genügten ihm, um Angreifer unschädlich zu machen. Was das Publikum mit offenem Mund verfolgte: Im leicht abgedunkelten Raum herrschte während Sifu Özdens Auftritt eine so intensivspannende Atmosphäre, das manh selbst die berühmte Stecknadel hätte fallen hören.
Die Mitglieder der EVCC freuten sich, daß sie vielen Familien ein angenehmes Fest präsentiert hatten und dabei die Begeisterung für das Ving Chun geweckt hatten. In der Hauptsache war die Veranstaltung eine gelungene Unterstützung eines sozial engagierten Hilfswerks und keine Werbung für Kampfsport.

Kick Joe Lewis

KICK 12/95 mit Joe Lewis

Diese nachricht erschien in der Ausgabe 12 / 1995. Die EVCC stellte Text und Fotos yur Verfügung.
Werbung: Ving Chun Weiterbildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*